WOYTON und GarageBilk – was Kaffee und Coworking gemein haben

Regionalität – ein Stichwort, welches man im Moment häufig hört. Besonders hier in Düsseldorf, besonders in der StartUp Szene. Durch die Pläne des Oberbürgermeisters Thomas Geisel, der aus Düsseldorf eine StartUp Metropole machen möchte, ist eines besonders deutlich geworden:
Wir haben in Düsseldorf bereits einige Angebote, wie Gründerworkshops- und Seminare, Pitch-Veranstaltungen für StartUps etc. Was uns aber fehlt ist eine deutlich stärkere Vernetzung untereinander, um die Kraft und die Potenziale der Community besser zu nutzen. Das Bewusstsein unserer Region.
Gemeinsamkeiten schaffen Vertrauen

Das empfinden nicht nur wir und andere HUBS aus der Gründerszene so, sondern auch einige der Düsseldorfer Lifestyle-Marken, wie zum Beispiel die Düsseldorfer Kaffeerösterei WOYTON.
Jedes der acht Düsseldorfer Kaffees ist individuell eingerichtet; dazu gibt es keine Norm und keinen Standard. Hier und da hängt ein Bild schief. Ein bisschen, wie bei uns im Coworking Space. Davon sollte man sich nicht beirren lassen, denn auch wenn Individualität erwünscht ist, ist Professionalität die oberste Priorität.

Woyton_Kaffee

Um ein Lebensgefühl zu transportieren braucht es natürlich mehr; die Unternehmenswerte sind es, die dessen Fundament bilden. Bei uns sind das Nachhaltigkeit, Offenheit, Transparenz, Zugänglichkeit und Gemeinschaft, und da haben wir eine 100%ige Schnittmenge mit der WOYTON Unternehmensphilosophie.

Diese Werte sind es die uns verbinden, die uns vertrauen lassen, neugierig machen, Motivation erzeugen und ein bestimmtes Lebensgefühl beim Kauf einer Tasse Kaffee oder eines Coworking Tickets in der GarageBilk transportieren. Weder sind WOYTON, noch die GarageBilk  gesichtslose genormten Service-Buden. Man kauft bewusst, verknüpft sein Tun mit den eigenen Werten, weiß und will wissen was man bekommt, zu welchem Preis und vor allem woher das Produkt/die Dienstleistung stammt, wer dafür steht und warum. Perfektion verhindert lernen; deshalb ist es wichtig Dingen Raum für Lernkurven einzubauen, von Anfang an und dauerhaft. Nachhaltigkeit zum Beispiel muss immer wieder hinterfragt und neu verstanden werden. Darin sind weder WOYTON noch die GarageBilk perfekt, aber wir tun alles was wir heute tun können. Wo kommen also die Produkte von WOYTON her?

Die Kaffeebohnen werden direkt von der Plantage bezogen, zu fairen Preisen und Bedingungen. Mitglieder des WOYTON-Teams fliegen regelmäßig selbst in die Anbaugebiete und erkundigen sich, welche Unterstützung die Kaffeebauern vor Ort benötigen. Einen Eindruck dieser engen Zusammenarbeit kann man in diesem Video gewinnen, welche Hilfe konkret erbracht wurde findet man auf dem Blog.

Regionale Kooperation
Für uns war es nicht überraschend, dass wir mit einem Kaffee-Betreiber so viel teilen, wir sind nur nicht sofort darauf gekommen;-) Wir setzten ja schon immer auf Vielfalt. Jetzt freuen wir uns riesig mit WOYTON einen regionalen starken Kooperationspartner gewonnen zu haben. Gemeinsam möchten wir Abbilden, was unsere Community verbindet, denn „Bei uns (beiden) kann man super allein sein, ohne sich einsam zu fühlen…“, wir bieten Workshops, Gemeinschaft, und gute Produkte zu fairen Preisen.

Woyton_Workshops

Genießt also leckeren, regionalen und fairen WOYTON Kaffee der Sorte Crake Valley  wenn Ihr bei uns coworkt, im FabLab tüftelt, bei einem unserer Events seid oder nur eure Post abholt.
Gemeinsame Workshops beginnen im September. Und das ist nur der Anfang ;-)

Seid am 04. September bei unserem ersten Workshop mit  Public Cupping um 10:30 Uhr dabei. Zu Anmeldung geht es hier.